Was so eine Tonerkartusche an Teile hat :-)

Was so eine Tonerkartusche an Teile hat 🙂

 

1. TONERHOPPER

Der kleine Behälter, der in das auftrennbare Gehäuse eingebaut ist und den Toner enthält, der auf der Seite aufgebracht wird.

2. SIEGEL

Entfernbarer Schutzstreifen, der verhindern soll, dass Toner vor der Installation aus der Kartusche tritt. Wird in den Kartuschen von HP und vielen anderen Herstellern verwendet, in den meisten Lexmark-Kartuschen jedoch nicht.

3. ABSTREIFER

Stellt sicher, dass immer die präzise Menge Toner auf die Entwickler- oder die Magnetwalze aufgetragen wird.

4. ENTWICKLERWALZE

Überträgt den Toner auf die OPC (Trommel). Wird in Systemen, die magnetischen Toner verwenden, wobei ein Magnet den Toner (mit Magnetit) für die Übertragung auf die Trommel anzieht, auch Magnetwalze genannt.

5. RESTTONERBEHĂ„LTER

Sammelt den ĂĽberschĂĽssigen Toner, der von der Trommel gewischt wurde, da dieser schon geladen war und nicht mehr verwendet werden kann.

6. WISCHERBLATT

Bleibt mit der Trommel in Kontakt und entfernt den ĂĽberschĂĽssigen Toner, der nicht auf die Seite aufgebracht wurde.

7. LADEWALZE (PCR)

Zur Vorbereitung und Ladung der Trommel vor der Markierung durch den Laser. Dies erfolgt durch das Anlegen einer gleichförmigen negativen Ladung. Die PCR entlädt oder löscht auch das Laserbild.

8. TROMMEL (OPC)

Eine Aluminiumwalze mit zahlreichen hauchdünn aufgetragenen Schichten mit extrem kleinen Toleranzen und einer präzise kreisförmigen Grundfläche. Da die Qualität der Beschichtung der Trommel entscheidend für die Druckqualität der Kartusche ist, verwenden wir ausschließlich neue Trommeln.

9. TROMMELKLAPPE

SchĂĽtzt die Trommel vor Lichtaussetzung, solange die Kartusche nicht im Drucker ist. Wird aufgeklappt, sobald die Kartusche installiert wird.

 

Quelle: Clovertech

[ratings]